Die 8. St. Moritz Art Masters feiert Italien.
Eine einzigartige Veranstaltung, die mittels einer interdisziplinären Herangehensweise unterschiedliche Locations der gesamten Region einbezieht. So wird die Schlüsselfunktion von St. Moritz als Treff- und Konfrontationspunkt für Kunstliebhaber und international angesehene Kunstsammler bestätigt, die seit mehr als einem halben Jahrhundert dieselbe Location im Engadin als Urlaubsort wählen; auf diese Weise wird auch zu seiner allgemein bekannten Sensibilität und Leidenschaft für das Moderne und das Zeitgenössische beigetragen.

Vom 21. bis 30. August 2015 werden Ausstellungen, Workshops, Tagungen, Vorträge und vieles andere beweisen können inwieweit die Geschichte der italienischen Kreativität das kulturelle europäische Umfeld während des gesamten 20. Jahrhundert beeinflusst hat, von der industriellen Revolution bis zur Zeit zwischen den beiden Weltkriegen, vom Wirtschaftswunder bis zur Zeit als sich das Made in Italy bewährte. Nach Brasilien, China und Indien, der Definition nach Schwellenländer, ist die Lupe der St. Moritzer Art Masters nun auf das „Bel Paese“ ausgerichtet: Nicht zufällig im Jahr der EXPO gewählt, schaut die Welt als Zeitzeuge mit Neugier und Aufmerksamkeit nach Italien, das an der Schwelle eines wirtschaftlichen und sozialen Wiederaufschwungs steht und so auch an Kunst und Kultur nicht vorbeikommt.
Die St. Moritz Art Masters 2015, von Monty Shadow ins Leben gerufen, erkundet die Evolution der künstlerischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts in Italien, vom Futurismus zur Metaphysik, vom Rationalismus zur Weltraumwissenschaft; mit spezieller Konzentration auf die 60iger und 70iger Jahre, reicht es bis hin zu den neuesten Entwicklungen des Zeitgenössischen. Die Veranstaltung folgt dem Konzept eines Beratungsausschusses, das auf Davide Rampello, Kurator des Pavillon Zero der EXPO 2015, auf die Kunsthändler Marco Voena und Luigi Toninelli, auf den Leiter der Beyeler Stiftung Samuel Keller, auf die Leiterin von Vogue Italia Franca Sozzani, auf den Kurator Reiner Opoku und auf die Sammler Beat Curti und Roland Berger, zählt.

Das abwechslungsreiche Ausstellungs-Angebot verleitet den Besucher dazu, die Ähnlichkeiten und Unterschieden der verschiedenen ausdrucksstarken Medien und auch der unterschiedlichen, gegenübergestellten Themen, aufzuspüren, die sich über mehr als eine Jahrhundert italienischer Kreativität erstrecken.  Arnaldo Pomodoro, Augusto Perez e Giacomo Manzù wurden gebeten die Kunst-Liebhaber mit Installationen einiger ihrer symbolischeren Skulpturen entlang der Fußgängerzone von St. Moritz willkommen zu heißen, die zu dieser Gelegenheit in ein echtes Museum unter freiem Himmel transformiert wurde. Die Studie der Ausdrucksweise einer Skulptur wird mittels einer Retrospektive zu Marino Marini erweitert.

Eine der Initiativen des Programms, von der evangelischen Kirche St. Moritz angeboten, ist eine Ausstellung der Werke von Lucio Fontana und Piero Manzoni, die einen Dialog der beiden bedeutenden italienischen Künstler aus der Nachkriegszeit darstellt. Von den großen Künstlern des Informalen geht es zu anderen wichtigen Perioden, die in der italienischen Szene Zeichen setzten: Der Retrospektiven von Aldo Mondino, in der Galerie Robilant e Voena ausgestellt, und der persönlichen Ausstellung von Salvo, die in der Französischen Kirche zu finden sein wird.

Auch die herausragende Bedeutung des Mode Systems wird nicht vergessen, die im Kempinsky mit einer persönlichen Ausstellung - eine Hommage an Giovanni Gastel einer der bekanntesten Modefotografen der Welt - gezeigt wird. Zu dieser Gelegenheit wird es auch eine Konfrontation mit einem italienischen Künstler geben, der es wie kein anderer verstanden hat mit den Bildern des Show-Business und der Verführungskunst der großen Diven des Kinos zu spielen: Mimmo Rotella.

Wie üblich wird die St. Moritz Art Masters auch andere Locations des Engadins einbeziehen. In Zuoz wird die Galerie Monica de Cardenas eine persönliche Ausstellung des jungen Mailänder Künstlers Lupo Borgonovo zeigen; während in der Chesa Planta in Samedan Paolo Scheggi, Agostino Bonalumi und Enrico Castellani dargestellt werden.St. Moritz Art Masters wird eine Schaufenster der besten Werke sein, die in Italien im Sinne der Kunst produziert wurden. Unter den vielen Meisterwerken, die Gian Enzo Sperone in einer Ausstellung in seiner Galerie in Sent arrangiert, wird man ebenfalls Giacomo Balla, Nicolaj Diulgheroff, Fillia, Lucio Fontana, Bruno Munari, Enrico Prampolini, Manlio Rho, Ettore Sottsass und Giulio Turcato bestaunen können.

Die St. Moritz Art Masters 2015 wurde durch den Haupt- und Titelsponsoren Cartier, und auch durch Montblanc und Perrier-Jouët ermöglicht. Weitere Unterstützung kommt von Apple, BMW, Bombardier, Deutsche Bank – Asset & Wealth Management, Ferretti Group, illy, Linea Più, Nikon, Pirelli, Zepter; und langjährige Unterstützung von Engadin St. Moritz, vom  Kempinski – Grand Hotel des Bains, Kulm Hotel, Nira Alpina und Survetta House. Artology, Radio MonteCarlo und Taschen sind die Media-Partner dieser Veranstaltung.
Cartier und Linea Più tragen auch die führende Rolle eines speziellen Events, das am 27. August stattfindet: die Eröffnung der persönlichen Ausstellung von Rose de Vauville. Eine Künstlerin die im Fashion System ihren Anfang fand – über die Jahre mit den Häusern Ungaro, Guerlain und Dior gearbeitet hat – und die nun ihre fotografischen Kompositionen der Mode widmet, indem sie die Sensualität und Eleganz der legendären 30iger, 40iger und 50iger Jahre hervorzaubert.

St. Moritz (CH), im Juli 2015
ST.MORITZ ART MASTERS 2015

VIII Veranstaltung
Information
VIDEOS
02.10.2014

St Moritz Art Masters 2014 - Highlights